Erinnerung Lernen

„Erinnerung lernen“ ist ein transnationales zivilgesellschaftliches Projekt zur Entwicklung von Materialien und Formaten für eine jüdische Erinnerungsarbeit in der Ukraine.
Gemeinsam mit ukrainischen Partnern entwickeln die Projektverantwortlichen der Jüdischen Gemeinde Düsseldorfs konkrete Werkzeuge für eine aktive ukrainisch-jüdische Erinnerungskultur.
Ziel ist es an den Orten der Shoa in der Ukraine konkrete Erinnerungsarbeit zu unterstützen, bestehende Angebote und neue Initiativen zu vernetzen und konkrete ukrainisch-sprachige Materialien für die Arbeit mit Pädagogen, mit Jugendlichen und Jungen Erwachsenen zu erstellen und den Einsatz zu testen.
Projekte u.a. in Düsseldorf, Chernivsti, Kiew, Kremenets, Odesa, Tscherkasy werden aktuell durchgeführt und evaluiert.
Die aktuellen Orte und Initiativen wurden im Rahmen des Vorgänger Projektes „Wege der Erinnerung“ im Rahmen des 75 Jährige Gedenkens an Babyn Jar und Kamjanez-Podilsky gefunden und ausgewählt.